Archiv für den Monat: Februar 2015

Mitarbeiter der Kreckler GmbH auf der LogiMAT 2015

LogiMAT 2015

Hallo Ihr Lieben!
Mit der LogiMAt habe ich begonnen, mit der LogiMAT belebe ich den Blog wieder!
Dieses Jahr war ich gleich am ersten Tag dort. Zu meiner großen Überraschung, war es aber nicht so überlaufen, wie befürchtet.

So konnte ich an jedem Stand gleich mit meinen Ansprechpartnern ins Gespräch kommen und mich ausführlich unterhalten.

Am Stand von Schulte Lagertechnik IMG_2639wurde mir der 1,5 m Breite Fachboden MultiPlus vorgestellt. Ja, er ist so lang, wie er sich anhört! Damit eröffnet Schulte Lagertechnik mal wieder eine neue Dimension, indem das Fachbodenregal Fuß fassen kann! Die Ständerrahmen stehen in einem größeren Abstand, dass heißt, dass man auch längeres und sperriges Lagergut in einem klassischen Fachbodenregal lagern kann. Das Marketing war auch nicht untätig: der Regalkonfigurator 2.5  lässt das Verkäuferherz höher schlagen! Auf 1m Breite und 2 bzw. 2,5 m Höhe kann man dem Kunden die verschiedensten Lagermöglichkeiten eines Fachbodenregals anschaulich darstellen.

Auch beim Transportgerätehersteller der Marke fetra hat sich einiges getan. Mit dem Kommissionierwagen hat fetra mal wieder die Nase vorne. Durch die gummierten Griffe werden die Hände im Lager nicht unnötig kalt, die Leiter kann man praktischerweise nur mit dem Fuß betätigen, was nicht nur die Hände frei bleiben lässt, es mindert auch die Quetschgefahr! Auch das automatische Blockieren des Wagens, wenn man auf den Tritt steigt, ist ein weiterer Pluspunkt des Kommissionierwagens. Last but not least, das Spurrad! Hier konnte ich mich davon überzeugen, dass das Spurrad den Wagen nicht nur in der Spur hält, es unterstützt auch den Anwender beim Drehen. Daumen hoch beim Kommissionierwagen! Zu den Palettenfahrgestellen: auch hier hat sich fetra Gedanken gemacht, wie der Anwender es noch einfacher haben kann. Daraus entstand eine neue Deichsel und Kupplungszapfen für den Transport mit Zugfahrzeugen. Die Deichsel ist nun fest mit dem Palettenfahrgestell verschweißt und automatisch nach oben geklappt. Auch neu ist der Einklink-Rohrschiebebügel. Dazu ein kleiner Film, wie einfach er zu benutzen ist: Einklink-Rorschiebebügel

Auch bei Zarges war ich am Stand. Mit der neuen Zarges K 424 XC, hat es Zarges geschafft, eine konkurrenzlose Leichtigkeit in ihre Transportboxen zu bekommen. Wie Zarges Innovationenvon Zarges gewohnt, hat die Kiste Stapelelemente, umlaufende Sicken und Ecksicken, den Zarges Comfort-Verschluss, Stapelecken, Zarges Comfort-Federfallgriff, Werkstoff Aluminium, Deckelhaltegurte und eine vielseitigen anpassbare Innenausstattung. Neu sind der Teleskopgriff und die Rollen mit einem optionale Standfuß. Damit wird das Vertragen zu einem Verfahren! Das macht die Kiste nahezu uneingeschränkt mobil! Mit zwei unterschiedlichen Rollen trägt Zarges den unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten Rechnung. Am Stand konnte man dann die Rollen auf verschiedenen Böden testen. Das Vollgummirad mit der Kunststofffelge ist für rauhe Böden und längere Distanzen sehr gut geeignet. Für schweres und unwegsames Gelände ist das Offroadrad geeignet. Die Räder sind einfach und schnell gewechselt. Eine wirklich sehr vielseitige Kiste, die K 424 XC!

Nach einem schönen Messetag, freue ich mich auf die LogiMAT 2016!

Bis dann,

Eure Judith